Anglerkameradschaft 1975 Ötigheim e.V.

Am Kinderferienprogramm vom 12.08. bis 13.08.2017 fanden sich trotz schlechtem Wetter zahlreiche Kinder am Friedrichsee in Ötigheim ein. Es konnte geangelt werden und viele Spiele standen den Kindern zur Auswahl. Den Kindern gefiel das Rundumpaket der Anglerkameradschaft Ötigheim und das zuvor angesprochene "schlechte Wetter" schien sie nicht zu kümmern - Der Spaß stand im Fordergrung. 

Einige der Erwachsenen, Eltern, ließen es sicht nicht nehmen auch ein mal "das Würmchen zu baden", wurden aber von Ihren Kindern um längen geschlagen. Das Angelglück scheint somit, mit den Jüngeren zu sein und so soll es auch bleiben. 

Ein Fisch biss allerdings an der Angelrute unseres Schriftführers, Lars Kohm, und sorgte für eine kurze Aufregung unter den Kindern. Denn die meisten Kinder hatten noch niemals zuvor solch einen großen Karpfen gesehen.

Spiegelkarpfen 21,5 kg.

Im gleichen Zug bedanken wir  uns bei allen Helferinnen und Helfern, die am Kinderferienprogramm anwesend waren.

Die Anglerkameradschaft Ötigheim hofft auf eine weitere und ebenso zahlreiche Beteiligung im nächsten Jahr und verbleibt bis dahin mit freundlichen Grüßen und einem dicken Petri Heil.

 

Am 27.05 nahm die AK Ötigheim mit 2 Mannschaften am Mannschaftsfischen der befreundeten Vereine beim ASV Muggensturm teil.

 

Mannschaft 1:

Kohm Lars, Alexander Koch

 

Mannschaft 2:

Volker Staretschek, Thomas Armbruster

 

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad, war es wohl auch den Fischen zu warm und das Angeln wurde mit zunehmender Tagestemperatur immer schwieriger.

 

Allerdings gelang es unserer 2. Mannschaft den Temperaturen zu trotzen und einen hervorragenden 1.Platz zu erreichen.

 

Unsere 1. Mannschaft landete hingegen auf einem guten Mittelfeldplatz.

 

Die AKÖ gratuliert zu diesen tollen Erfolgen und hofft auf einen weiteren Titel am 4.06. in Eggenstein, sowie in Ottersdorf.

Liebe Anglerkameraden,

 

Das diesjährige Fischputzen der Anglerkameradschaft Ötigheim findet am Samstag, 25.3.2017 statt.

Ab 7 Uhr am Friedrichsee freuen wir uns auf viele fleißige Helfer.

 

Bitte bringt ein scharfes Messer mit.

Selbstverständlich werden die Stunden wieder angerechnet.

Es findet bei jedem Wetter statt.

 

 

Viele Grüße und Petri Heil,

Die Vorstandschaft

Liebe Angelsportsfreunde,

 

Nach dem heutigen Fischputzen ist der Besatz für das Jahr 2017 erfolgt.

Aus diesem Grund ist der See (Friedrichsee) bis zum 22.04.2017 gesperrt!

Einen Aushang wird es ab Montag den 27.03.2017 geben, sowie einen Hinweis in den folgenden Berichten des Gemeindeanzeigers.

Das Angeln ist somit untersagt!

Es wird in regelmäßigen Abständen kontrolliert.

Sollte ein Verstoß vorliegen, muss mit einer Konsequenz gerechnet werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Fischbesatz 2017

 

Der diesjährige Fischbesatz bestand aus:

- 200 kg Karpfen

- 200 kg Brassen

- 200 kg Rotfedern

Alle Fische konnten in einer Top Kondition in ihr neues Gewässer einziehen.

 

Einige Eindrücke:

(Unter: Galerie -> Fische und Fänge -> Fischbesatz 2017, können weitere Bilder angeschaut werden)

 

Rotfedern:

 

Brassen und Rotfedern:

 

Karpfen:

 

Am Freitag, 27.01.2017 fand die diesjährige Generalversammlung der
Anglerkameradschaft Ötigheim im Gasthaus "Krone" statt. Nach Begrüßung, Totenehrung
und Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Bernd Kalkbrenner, folgten die Berichte aus den
verschiedenen Ressorts der Verwaltung.
Schriftführer Lars Kohm gab hierbei einen Einblick in die Mitgliederstatistik sowie zu den
Fangergebnissen der Fisch-Veranstaltungen in 2016. Nachdem Kassier Marius Krumm
seinen Kassenbericht für das vergangene Geschäftsjahr vorgelegt und einen detaillierten
Einblick in die Finanzlage des Vereins gegeben hatte, konnte er auf Antrag der
Kassenprüfer von der Generalversammlung für eine fehlerfreie Kassenführung entlastet
werden. Den Bericht des Gewässerwartes Wilhelm Schmierer, wurde dieses Jahr von Bernd
Kalkbrenner vorgetragen. Der Landesverband hat im Federbach ein Elektrofischen
durchgeführt. Diese Statistik wurde erläutert. Es hat mehrere Untersuchungen gegeben,
welches uns den Aufschluss gibt, dem Gewässer geht es gut. Der Fischbesatz für die
nächsten drei Jahre: Karpfen, Brassen und Rotfedern.
Landschaftswart Volker Staretschek konnte über die abgehaltenen Arbeitsdienste, das
Fischputzen und die Sonderarbeitsdienste berichten. Hier bedankt er sich ausdrücklich bei
allen Helfern, die zahlreich geholfen haben.
Gerätewart Christopher Kühn war entschuldigt, darum wurde der Bericht von Dirk Kühn
übernommen, dieser informierte die anwesenden Mitglieder über die Instandhaltung der
Arbeitsgeräte im vergangenen Jahr. Außerdem wurde die gesamte Elektrik für
das Fischerfest erneuert, dies ist eine wahnsinnig tolle Leistung, darum ein besonderer
Dank an die Helfer !
Heiko Krebs ließ das vergangene Vereinsjahr aus Sicht der Anglerjugend Revue passieren
und bedankte sich ebenfalls bei den zahlreichen Helfern, die bei den Jugendfischen betreut

und unterstützt haben. Die Fischerjugend war bei den Wettfischen in 2016 äußerst
erfolgreich und erfreut sich stetigem Zuwachs.
Nachdem die Berichte vorgetragen wurden, konnte die Gesamtvorstandschaft von der
Generalversammlung entlastet werden.
Im nächsten Punkt wurden nun die Neuwahlen abgehalten. In ihren Ämtern bestätigt
wurden Bernd Kalkbrenner als 1. Vorsitzender, Lars Kohm als Schriftführer, Wilhelm
Schmierer als Gewässerwart, Alexander Koch als Sportwart, Volker Staretscheck als
Landschaftswart, Christian Kiefer als 1. Beisitzer und Matthias Essig als 2. Beisitzer. Heinz
Kühn und Frank Stichnoth wurden als Kassenprüfer bestätigt.
Nachdem die Wahlen abgeschlossen waren, wurden nun verschiedene Ehrungen von den
beiden Vorsitzenden Bernd Kalkbrenner und Dirk Kühn durchgeführt.
Unter dem Menüpunkt verschiedenes hat Bernd Kalkbrenner nochmals auf die Fangstatistik
hingewiesen. Außerdem wurde dem Verein mitgeteilt, dass der Lagerort an der Bahnline
geräumt werden muss. Es wird von der Gemeinde Ötigheim eine Ausweichfläche
angeboten.
Die Hütte am Friedrichsee soll einen Anbau erhalten, allerdings ist die Baugenehmigung
noch nicht durch.

Anstehende Termine

Bookmarke uns

FacebookTwitterDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksLinkedin